Uruguay – Montevideo – Stadtentwicklung mit Experimentalphysik

Eine Fahrt in Uruguays Hauptstadt Montevideo war die weitere Herausforderung, die wir dem Mitsu auferlegten. Am Busbahnhof navigierte ich das Fahrzeug mit dem hochseetauglichen Lenkungsspiel zunächst in ein Parkhaus. Hier konnte der landestypisch röhrende Auspuff nochmals voll zur Geltung kommen. Im Terminal selbst arrangierten wir schon mal unser Rückfahrtticket, das uns später wieder über den Rio de la Plata bringen sollte. Dann machten wir uns zu Fuß auf in das alte Herz der Stadt.
mv_independencia
Die vergangene Schönheit der Primatstadt muss man sich erarbeiten. Auf unserem sich hinziehenden Fußmarsch umwarben uns Villenviertel aus dem beginnenden letzten Jhdt. mit ihrem morbiden Charme. Näher am Zentrum wuchsen Pracht der patinierten Fassaden und auch die Anzahl der Stockwerke. Unglaublich verschwenderische Bauten, die ich als Laie der Neoklassik, dem Viktorianischen oder dem Jugendstil zuordnen würde, wechselten sich ab mit architektonischen Verfehlungen aus den letzten vier Dekaden, für die es nimmermehr eine halbwegs versöhnliche Erklärung geben kann.
mv_cana
Ich hatte mir das urbane Treiben wegen der aktuellen Liberalisierung der Drogengesetze als bunte Kifferfete vorgestellt. Doch die Metropole wirkte wie verlassen, denn es war Sonntag. Das Hafenviertel wartete auf Touristen und wir auf das Ende des Regens. Indessen beobachten wir auf der Plaza de Independencia die Dreharbeiten zu einem Werbespot.
mv_lilahaus Image
Als wir über die langgezogene Avenida Libertador zurück geschlendert waren, hatte sich bereits ein seltsamer Eindruck verfestigt: Wäre nicht diese Stille, die nur durch den gleichförmigen Strassenverkehr durchbrochen war, glaubte ich mich manchmal fast in Havanna; ein Havanna, in das jemand wahllos 80er Jahre Bauten aus Bukarest gestellt hatte.
mv_bigbang
Am Heck eines Busses zerschlugen sich dann auch schließlich unsere Befürchtungen, dass wir in Uruguay Episoden der neuen Staffel von The Big Bang Theory verpassen könnten, wenn wir sie denn hätten sehen wollten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>